Hilfe für Flutopfer (Hochwassergebiete)

Bewohner der Katastrophengebiete können Unterstützung bei verschiedenen Hausgeräte Herstellern bekommen, so helfen zB Miele, AEG und Liebherr.

Miele stellt die “Kleinen Riesen” für Notunterkünfte oder ähnliche Einrichtungen zur Verfügung,  Diagnosen von Geräteschäden werden kostenlos durchgeführt und eventuell die Neuanschaffung subventioniert:  SO HLFT MIELE

AEG bietet ebenfalls Unterstützung bei Reparatur und Ersatz: “Electrolux hilft und repariert oder tauscht in den betroffenen Regionen 1.000 AEG Geräte kostenfrei aus, wenn sie durch das Unwetter in Mitleidenschaft gezogen wurden.” AEG HILFT

Liebherr bietet ebenfalls einen Nachlaß, Aufgrund des Hochwassers in Deutschland unterstützt die LIEBHERR Hausgeräte Vertriebs- und Service GmbH die Betroffenen beim Kauf eines neuen Liebherr Kühl- oder Gefriergerätes mit einem Sondernachlass in Höhe von 10% auf den Verkaufspreis.

Der Sondernachlass wird bei Vorlage des Kaufbeleges sowie einer offiziellen Hochwasser-Schadensbescheinigung einer kommunalen Behörde oder Versicherung oder einer Eigenerklärung vergütet:
LIEBHERR HILFE

Der Konzern BSH (Bosch/Siemens/Neff)unterstützt mit Spenden und plant 250.000 Euro Soforthilfe für Ersthelfer-Organisationen:
Die Siemens AG leistet einen kurzfristigen Beitrag zur Bekämpfung der Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie den betroffenen Regionen außerhalb Deutschlands und stellt Einsatzkräften wie dem Technischen Hilfswerk und dem Deutschen Roten Kreuz Soforthilfe in Höhe von 250.000 Euro über Siemens Caring Hands e.V. zur Verfügung.
Unbürokratische Unterstützung für betroffene Mitarbeitende und Standorte ist in Planung.