Abschaltung der analogen Programme ab 20. Juni (Kabel)

19 Mai 2017

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia schaltet im nördlichen NRW ab dem 20.06. das analoge Programm endgültig ab. Nachdem schrittweise schon im vorigen Jahr die Regionalsender der ARD, wie Nord 3, Hessen 3, und zuletzt auch SWR ohne Digitalreceiver nicht mehr empfangbar waren, wird künftig ohne eingebauten oder externen sogenannten DVB-C Receiver (Tuner) überhaupt kein Empfang mehr möglich sein.

Durch die vom Sender eingespielten Laufbänder am unteren Bildrand wurden Unitymedia Kunden, die bisher tatsächlich nur analog sahen über die Abschaltung informiert. Natürlich können Sie entscheiden, ob Sie einen frei im Handel erhältlichen Kabelreceiver bei uns kaufen möchten und durch uns installieren lassen möchten – Sie sind nicht an einen Receiver von Unitymedia gebunden (solange Sie nicht zusätzliche Programmpakete abonnieren möchten).

Falls Ihr TV Gerät so alt ist, daß es langsam mal ersetzt werden könnte, brauchen Sie sich dann auch weder mit einem zusätzlichen Gerät noch 2. Fernbedienung anzufreunden, in den neuen LED TVs ist der Kabelreceiver schon integriert und Sie kommen dann in den Genuß von hochauflösenden TV Sendungen, die das Fernseherlebnis noch intensiver machen.

PS Fallen Sie nicht auf dubiose Trittbrettfahrer herein, die sich vielleicht Zutritt zu Ihrer Wohnung verschaffen wollen, um „Ihren Kabelanschluß zu überprüfen“!!!

DVBT-2 ab Frühjahr 2017

15 Nov 2016

Seit Mai 2016 wird der neue Standard DVB-T2 schon im Testbetrieb für den terrestrischen Empfang (zB Zimmerantenne) ausgestrahlt, d.h. die öffentlich rechtlichen Sender ARD (Das Erste) und ZDF können schon hochauflösend in HD empfangen werden, wenn man bereits den technisch dafür geeigneten Receiver besitzt. Dieser muss über den Übertragungsstandard DVB-T2 (HD) und den Videocodec (Kompression) HEVC (H.265) verfügen.

dvbtmodulci
Mit sogenannten Free-to-air Receivern können ab März 2017 dann aber nur die öffentlich rechtlichen Programme in HDTV ohne Zusatzkosten empfangen werden. Zum Empfang der privaten Sender RTL, Sat1, Pro7 uva. sind spezielle DVB-T2 HD Receiver erforderlich, die am grünen freenet TV Logo zu erkennen sind und für deren Programm-Nutzung eine jährliche Gebühr von € 69,- anfällt.

Der Empfang über Satellit und Kabel (meist Unity Media oder netcologne im Pulheimer Netz) ist von dieser Umstellung nicht betroffen!

Bisher können im Testbetrieb nur die Sender ARD und ZDF, sowie RTL, Sat1, Pro7 und Vox in HD empfangen werden. Da die neuen DVB-T2 HD Receiver aber abwärtskompatibel sind, ist damit bis zur Umstellung im März 2017 auch der bisherige Empfang in SD (Standard) Qualität möglich.

Auf www.dvb-t2hd.de  bekommen Sie mehr Informationen über demnächst verfügbare Sender und Aufschalttermine.

Über die vom Begriff her („free“) etwas irreführende Plattform freenet.tv bekommen Sie weitere Infos zu den ab 29.03.2017 im Regelbetrieb ausgestrahlten Programmen.

dvb-t2-logo

Receiver, CI-Module für TV-Geräte und Freischaltungen sind bei uns im Fachhandel (sobald lieferbar) erhältlich.

mdr jetzt auch in HD (Sat) – Wegfall Bayern analog (Kabel)

13 Dez 2013

Während Zuschauer über Satellit mit immer mehr Sendern in HD-Qualität verwöhnt werden (jetzt z.B. auch mdr HD) entfernt der Kabelanbieter Unity Media den noch analog sehenden Kunden langsam immer mehr Programme, wie jetzt kürzlich BR. (weiterlesen…)