mdr jetzt auch in HD (Sat) – Wegfall Bayern analog (Kabel)

13 Dez 2013

Während Zuschauer über Satellit mit immer mehr Sendern in HD-Qualität verwöhnt werden (jetzt z.B. auch mdr HD) entfernt der Kabelanbieter Unity Media den noch analog sehenden Kunden langsam immer mehr Programme, wie jetzt kürzlich BR.

Mit einem neueren LCD TV z.B. von Panasonic oder technisat mit eingebautem Triple Tuner für DVB-C (neben DVB-T und DVB-S) sind die Zuschauer weder auf einen zusätzlichen Receiver noch auf eine 2. Fernbedienung angewiesen, die ganze Programmvielfalt in einem Gerät!
Kunden, die sich nicht von ihrer alten Röhre trennen können oder ein LCD TV der älteren Generation besitzen, kommen nur durch den Anschluß eines Kabelreceivers z.B. von technisat in den Genuß der digitalen Programmvielfalt.

Einen Tag vor ihrem offiziellen Start wurden die neuen HD-Sender der ARD am 4.Dezember über Astra 19,2 Grad Ost aufgeschaltet. Zu empfangen sind MDR HD, RBB HD und HR HD dabei über die Parameter 10891 MHz H. Die drei sogenannten Digitalkanäle Tagesschau24 HD, Einsplus HD und Einsfestival HD sind über 11053 MHzH zu empfangen.
Alle Kanäle bis auf Einsfestival HD haben bereits mit der Programmausstrahlung begonnen und senden ihr reguläres Programm. Auf den Sendern RBB HD, HR HD, Tagesschau24 HD, Einsplus HD und Einsfestival HD finden sich dabei die neuen Senderlogos. MDR HD verwendet aktuell noch das „normale“ Logo des SD-Senders. Für Satelliten-Zuschauer lohnt es sich damit bereits, einen Suchlauf zu starten und die neuen Sender in die Kanallisten einzusortieren.

Quelle: digitalfernsehen.de